Gesuchter Hamburger hat noch eine Freiheitsstrafe von 396 Tagen zu verbüßen- Festnahme durch Bundespolizei

Am 09.06.2009 gegen 22.55 Uhr nahmen Bundespolizisten eine per Haftbefehl gesuchten Hamburger am Bahnhof Altona fest. Seit Mai 2009 wurde der Verurteilte wegen räuberischer Erpressung, Bedrohung und versuchter Nötigung gesucht. Der Billstedter hat noch eine Restfreiheitsstrafe von 396 Tagen zu verbüßen.

Zuvor kontrollierten Bundespolizisten den 30 – Jährigen im Parkhaus am Bahnhof Altona. Die fahndungsmäßige überprüfung ergab dann die Ausschreibung zur Festnahme.

Bundespolizisten veranlassten die Zuführung des Gesuchten in die zuständige Haftanstalt.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen