Aufgrund des ernsten Verlaufs einiger Coli-Bakterienfälle im Stadtteil Lurup bei Kindern im Kindergartenalter teilt das Gesundheitsamt des Bezirkes Altona folgendes Dinge mit.

Etwa Mitte Juli haben sich vier Kinder aus Lurup mit einem gefährlichen Keim der Coli-Gruppe (EHEC) angesteckt. Die Mitteilung hierüber erreichte das Bezirksamt am 30.7.09. Seitdem hat das Gesundheitsamt Altona umfangreiche Ermittlungen und weitere Bekämpfungsmaßnahmen aufgenommen. Die Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz sowie das Robert-Koch-Institut (RKI) sind in enger Absprache mit einbezogen.

Als möglicher Ausgangspunkt der Infektion wird zur Zeit ein Planschbecken beim Spielhaus

Fahrenort oder ein gemeinsamer Besuch eines Bauernhofes, der vom Spielhaus organisiert wurde, in Betracht gezogen. An dem Ausflug, der am 15.Juni stattfand, hatten 19 Kinder teilgenommen. Auch ein Luruper Kindergarten, den zwei der erkrankten Kinder besuchen und der in dieser Woche nach einer zweiwöchigen Betriebspause wieder geöffnet hat, wird in die Untersuchung mit einbezogen.

Die Recherchen sind noch nicht abgeschlossen. Ob sie zu einem eindeutigen Ergebnis führen, bleibt abzuwarten.

Die Inkubationszeit beträgt bei dieser Krankheit typischerweise zwischen 2 und 8 Tagen. Allerdings sind auch Krankheitsausbrüche mit einer deutlich längeren Inkubationszeit bekannt. Glücklicherweise verlaufen die meisten Infektionen leicht, oft merkt man nur kurzen vorübergehenden Durchfall. Bei Säuglingen, Kleinkindern, alten Menschen und anderen Abwehrgeschwächten sind jedoch leider durchaus dramatische und lebensbedrohliche Krankheitsbilder zu beobachten.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen