Hamburg/Altona. (erstepresse).  Eigentlich sollte am Donnerstag eine Vattenfall-Informationsveranstaltung zum Thema „Fernwärmeleitung Altona“ stattfinden. Vattenfall war da. Zahlreiche Gäste auch, die den Saal im „Kulturgut“ in der Gaußstraße in Ottensen füllten. Doch es kam alles anders als gedacht.

An diesem Abend sollte der Leitungsverlauf und die einzelnen Bauabschnitte detailliert vorgestellt werden. Dazu kam es nicht. Zahlreiche Anwohner und Anwohnerinnen und Vertreter von Bürgerinitiativen haben ihre Meinung zum Bau der Moorburgtrasse lautstark zum Ausdruck gebracht. Zu laut, denn der für diese Veranstaltung engagierte Moderator konnte die ständigen Zwischenrufe und Proteste nicht zähmen und musste die Veranstaltung frühzeitig abbrechen. Ein Vortrag von Vattenfall bei einer solch gereizten Stimmung des Publikums war schlicht nicht möglich.

Die Plätze mußten nach ca. 20 Minuten geräumt werden. Diskussion sieht anders aus. Foto: erstepresse

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen