Altona/Altona-Nord. In der Nacht von Dienstag auf Mittwoch sind eine 21-jährige Frau sowie ein gleichaltriger Mann bei einem Feuer in einem Mehrfamilienhaus schwer verletzt worden. Der Kriminaldauerdienst übernahm die ersten Ermittlungen.

Die 21-Jährige wohnt im Dachgeschoss des Mehrfamilienhauses und bemerkte eine starke Rauchentwicklung im Treppenhaus. Sie weckte daraufhin ihren Mitbewohner (21). Gemeinsam wollten beide dann das Haus verlassen. Im Treppenhaus schlugen ihnen plötzlich Flammen entgegen. Daraufhin suchten sie wieder ihre Wohnung auf. Inzwischen waren die alarmierten Rettungskräfte eingetroffen.

Im Treppenhaus brannte ein Kinderwagen. Die Feuerwehr löschte den Brand. Durch das Feuer wurden Fahrräder beschädigt, die im Treppenhaus abgestellt waren. Die 21-jährige Schwangere wurde von der Feuerwehr mit einer Rettungsatemhaube aus der stark verqualmten Wohnung gerettet. Dabei wurde festgestellt, dass sich die Geschädigte schwere Verbrennungen zugezogen hatte. Sie erlitt Verbrennungen 2. bis 3. Grades. Die 21-Jährige wurde stationär in einem Krankenhaus aufgenommen. Der 21-Jährige wurde mit einer Rauchgasinhalation sowie Verbrennungen an der Nase und den Händen in ein Krankenhaus eingeliefert.

Zeit: 03.02.2010, 01:40 Uhr
Ort: Hamburg-Altona-Nord, Augustenburger Straße

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen