Altona/Bahrenfeld. Die Hamburger Polizei fahndet nach unbekannten Tätern, die im August 2009 unter Verwendung von Brandbeschleunigungsmitteln ein Restaurant in Brand gesetzt und dadurch zerstört haben.

Die Ermittlungen führt das Zentrale Ermittlungskommissariat (ZD 64). Trotz zahlreicher Maßnahmen ist es bisher nicht gelungen, die Tat aufzuklären. Unbekannte waren in der Nacht des 17. August 2009 (Sonntag auf Montag) über eine Hintertür gewaltsam in das Lokal eingedrungen und hatten hier großflächig Brandbeschleuniger ausgebracht. Anschließend entzündeten sie das Brandmittel.

Die Ermittler gehen aufgrund der ausgebrachten großen Brandmittelmenge davon aus, dass es sehr schnell zu einem Vollbrand gekommen sein dürfte. Möglicherweise haben sich die Täter hierbei verletzt.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und Festnahme der Täter führen, hat die geschädigte Versicherung eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro ausgesetzt. Hinweise werden erbeten an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt, Rufnummer 4286-56789.

Tatzeit: 17.08.2009, 01:55 Uhr
Tatort: Hamburg-Bahrenfeld, Bahrenfelder Chaussee, Restaurant für ägyptische Spezialitäten

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen