Hannover / Hamburg (erstepresse). In ihrer Haut möchte derzeit niemand stecken. Dr. Margot Käßmann erklärte während einer Pressekonferenz in einer „persönlichen Erklärung“ in Hannover ihren Rücktritt von allen kirchlichen Ämtern. Knapp fünf Minuten später war bereits ihr Wikipedia-Eintrag aktualisiert und google News zählt schon über 2.500 Beiträge . Die Macht der Medien und der verzeihbare Fehler wurden ihr offensichtlich zum Verhängnis.

Dr. Margot Käßmann erklärte wörtlich: „Am vergangenen Samstag habe ich einen schweren Fehler gemacht. Das Amt und meine Autorität sind beschädigt.“ Mit Blick auf ihre Zukunft sei sie zu dem Schluss gekommen, dass sie, z.B. im Kontext von wichtigen Standpunkten wie Afghanistan, die notwendige Autorität für das Amt in naher Zukunft nicht mehr gehabt hätte.  Ihre „uneingeschränkte überzeugungskraft“ sei abhanden gekommen. Deshalb höre sie auf „was dir dein Herz rät“ und lege alle kirchlichen Ämter mit sofortiger Wirkung nieder.

„Ich habe all meine Kraft in das Amt gegeben“, sagte Käßmann. „Ich will meine Erfahrung auch an anderer Stelle einbringen … und danke allen Menschen, die mich in den letzten Tagen so wunderbar getragen haben.“ Sie bleibe Pastorin der Hannoverschen Landeskirche und dankte abschließend auch dem Rat der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), der sich zuletzt einstimmig hinter seine Vorsitzende, die ehemalige Landesbischöfin Dr. Margot Käßmann, stellte.

Die Redaktion hat eine Twitterwall geschaltet. Hier sehen unsere Leserinnen und Leser das Live-Feedback mancher Internet-Nutzer und Hinweise auf die weitere allgemeine Berichterstattung zum Rücktritt von Dr. Margot Käßmann.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen