Altona / Osdorf. Am Ostermontag um 14:35 Uhr bemerkte eine Funkstreifenwagenbesatzung in der Straße Achtern Born zwei stark qualmende Pkw. Ein Passant hatte die Flammen bereits mithilfe eines Feuerlöschers erstickt. Bei dem VW Polo und dem Smart entstanden durch das Feuer Brandschäden im Bereich des Kühlergrills.

Die Polizisten erhielten Hinweise auf ein Kind, das unmittelbar vor den Bränden von den Fahrzeugen weggelaufen war. Noch während der Befragungen kam eine Frau mit ihrem 8-jährigen Sohn zu den Beamten. Demnach soll der Junge die Fahrzeuge angezündet haben. Die Brandermittler der Zentraldirektion werden das Kind befragen und die Ermittlungen fortführen.

Am 06.04.2010 um 03:06 Uhr setzten unbekannte Täter im Espellohweg mehrere Fahrzeug in Brand. Die insgesamt zehn Pkw brannten zum Teil vollständig aus.
Das Landeskriminalamt für Branddelikte (LKA 45) hat die Ermittlungen übernommen. Das Landeskriminalamt hat zur Aufklärung der Brandstiftungen eine Belohnung von 2.500 Euro ausgesetzt.Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 4286-56789 zu melden.

Tatzeiten: 05.04.2010, 14:35 Uhr und 06.04.2010, 03:06 Uhr
Tatorte: Hamburg-Osdorf, Hamburg-Groß-Flottbek

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen