Hamburg / Altona (erstepresse). Die „ersten“ Fußballherren von Altona 93 haben am Dienstagabend, 13.4.2010 (19.00 Uhr) das Viertelfinale im Oddset-Pokal bei Çamlica Gençlik (Bezirksliga Hamburg Süd) verdient mit 3:1 verloren.

Trotz eines sehenswerten, direkt verwandelten Freistoßtors aus 18m zum 0:1 Führungstreffer (21.Min) haben es die Mannen von Trainer Thomas Seeliger nicht geschafft diese Führung auszubauen und zogen die „Verwaltung“ vor. Da spielten die gut eingestellten Spieler von Çamlica Gençlik ( benannt nach einem Stadtteil Instanbul´s ) nicht mit und schossen keine drei Minuten später in der 24. Min den Ausgleich zum 1:1. Welches auch der Spielstand zur Halbzeitpause gewesen war.

In der zweiten Halbzeit waren es zwar die Altonaer, die das Spiel zeitweise beherrschten und einige sehr gute Chancen herausspielten, jedoch klappte es im Abschluss vorm Tor wieder einmal nicht. So kam es wie kommen musste, in der 84. Min, nach einem schön heraus gespielten Pass, schließt Çamlica Gençlik einen Konter mit dem verdientem 2:1 ab. Schon vorher hatte die Heimmannschaft die Chancen das Ergebnis zu Ihren Gunsten zu erhöhen, scheiterten aber jeweils an dem gut aufgelegtem Torwart der Altonaer. Nun musste natürlich Altona 93 alles nach Vorne werfen um zumindest in die Verlängerung zu gelangen und öffnete seine Verteidigung, welches von den Spielern von Çamlica Gençlik eiskalt in der 90.+ 2 Min. mit einem weiteren Konter und dem Endergebnis zum 3:1 ausgenutzt wurde.

Eine blamable Leistung von Altona 93, die ihrer Favoritenrolle nicht gerecht werden konnten und sich mit dem Auftritt aus dem Oddset-Pokal für diese Saison verabschiedeten.

Glückwunsch an die Spieler und Trainer, der siegreichen Mannschaft von Çamlica Gençlik, die somit verdient in das Halbfinale eingezogen sind.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen