Altona / Osdorf. Die Hamburgische Bürgerschaft hat den Osdorfer Sven-Ove Horst (26) zum Deputierten der Behörde für Soziales, Familie, Gesundheit und Verbraucherschutz gewählt. Der Diplom-Kaufmann schreibt derzeit an seiner Dissertation zum Thema „Risikomanagement in Krankenhäusern“ und wurde erst vor einer Woche auch in den neuen Ortsvorstand der CDU Osdorf gewählt.

Der Osdorfer CDU-Ortsvorsitzende und Bürgerschaftsabgeordnete Robert Heinemann: „Sven-Ove Horst hat sich bereits als Schüler politisch engagiert und wurde ins Förderprogramm der Jürgen-Echternach-Stiftung für Bildung und Demokratie aufgenommen. Ich freue mich, dass er jetzt nach seiner Rückkehr aus dem Studium in Ingolstadt und den USA wieder in Hamburg politisch aktiv wird.“

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen