Hamburg / Altona (erstepresse). Es hat schon Tradition auf der Altonale: das Thalia Theater versteigert Schätze und Skurrilitäten aus seinem Fundus zu Gunsten der Hamburger Tafel e.V. In diesem Jahr leitet die Auktion erstmals der Schauspieler Bruno Cathomas – aktuell zu sehen in der „Marx-Saga“, „Andersen. Trip zwischen Welten“ und „Die Welt ist groß und Rettung lauert überall“.

Man dürfe gespannt sein auf  die ein oder andere Rarität wie z.B. ein paar überdimensionierte Schamlippen aus Stoff, die in dem viel gerühmten Jelinek-Stück „Ulrike Maria Stuart“ von Susanne Wolff und Judith Rosmair als Ganzkörperkostüm getragen wurden oder eins von den romantischen Papierkostümen aus „Quixote in der Stadt“ in der Regie von Andreas Kriegenburg aus dem Jahr 2005. Der Erlös der Versteigerung soll in vollem Umfang der Hamburger Tafel e.V. zu Gute kommen.

Am Samstag, 19. Juni von 16 bis 17.30 Uhr auf der Fabrik-Bühne in der Friedensallee (vor den Zeisehallen)

Neuer Thalia Info- und Spielstand
Zwei Tage lang ist das Thalia Theater mit einem neu gestalteten Stand vor Ort und bietet neben Informationen zum aktuellen und kommenden Spielplan, zum Thalia Zelt in der HafenCity, zum Freundeskreis, den „Thalia Freunden“, die Möglichkeit, das beliebte Brettspiel „Thalia Quiz“ zu spielen. Jeder kann mitmachen. Nicht nur Theaterprofis haben die Gelegenheit, sich durch die verschiedenen Kategorien der Fragen zu arbeiten. Zu gewinnen gibt es – so lange der Vorrat reicht – Freikarten für die letzten Vorstellungen dieser Spielzeit (bis 7. Juli).

Am Samstag, 19. Juni von 11 bis 20 Uhr und am Sonntag, den 20. Juni von 12 bis 18 Uhr in der Friedensallee (gegenüber den Zeisehallen)

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen