Hamburg / Altona. Ein 24-Jähriger wurde in der vergangenen Nacht von zwei Tätern angegriffen und beraubt. Die Täter flüchteten nach der Tat. Im Rahmen der Fahndung konnte einer der Tatverdächtigen, ein 21-Jähriger, von Beamten der Landesbereitschaftspolizei vorläufig festgenommen werden. Der Mittäter konnte flüchten.

Der alkoholisierte 24-Jährige wurde in der Königstraße von den Tätern angesprochen und in eine Grünanlage gelockt. Hier griffen die Täter ihr Opfer an und brachten es zu Boden. Am Boden liegend erhielt der 24-Jährige Tritte ins Gesicht und er wurde aufgefordert, seine Sachen herauszugeben. Der Geschädigte übergab sein Portmonee mit 10 Euro und diversen Kreditkarten sowie sein Apple iPod. Die Täter raubten dem Opfer noch die Armbanduhr und flüchteten.

Der 24-Jährige bat Passanten um Hilfe, die Polizei und Feuerwehr riefen. Anschließend wurde er mit Gesichtsverletzungen ins Krankenhaus gebracht. Die sofort eingeleitete Fahndung nach den Tätern verlief zunächst ergebnislos. Gegen 01:30 Uhr entdeckten Beamte der Bereitschaftspolizei, die im Rahmen des Fußball-Fan-Festes in diesem Bereich eingesetzt waren, einen Mann, auf den die Täterbeschreibung zu traf. Er versuchte zu flüchten, konnte aber in unmittelbarer Nähe des Tatortes vorläufig festgenommen werden. Bei der Durchsuchung hatte er noch Teile des Raubgutes bei sich.

Der Beschuldigte wird einem Haftrichter vorgeführt.

Tatzeit: 08.07.2010, 01:55 Uhr
Tatort: Hmb.-Altona, Königstraße

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen