Altona / Lurup / Iserbrook (erstepresse). Jetzt gibt es Platz für das lang ersehnte Bürgerhaus am Osdorfer Born: Im Sommer 2011 soll das Bürgerhaus in das Gebäude der Schule Barlsheide, Glückstädter Weg 75, einziehen, berichtet die GAL. Träger werden das Diakonische Werk Hamburg West/ Südholstein und die Maria-Magdalena Kirchengemeinde.

Frank Steiner (GAL) ist erleichtert „Das lang ersehnte Bürgerhaus kommt jetzt“. Der Sprecher des Regionalausschusses Osdorf, Lurup, Iserbrook betont: „Das Bürgerhaus am Osdorfer Born wurde seit langem herbeigewünscht. Nun stehen der Träger, das neue Gebäude und der Umzugsplan 2011 fest. Die vielen verstreuten und unzulänglich untergebrachten Gruppen, Vereine und Initiativen finden unter ein gemeinsames Dach. Am Osdorfer Born wird eine lebendige Gemeinde entstehen, das Bürgerhaus eine Begegnungsstätte für alle Bürgerinnen und Bürger sein. Die Träger werden jetzt die Zeit nutzen, um sich vorzustellen.”

Ein Cafe soll das Angebot abrunden und den Stadtteil beleben, so der GAL-Politiker. Ab September weiht der Zirkus Abrax Kadabrax das Gelände mit seinen bunten Zelten ein. Die Zirkusleute wollen den umliegenden Schulen auch gemeinsame Projekte vorschlagen.

1 KOMMENTAR / LESERBRIEF

  1. Was lange währt, wird endlich gut! Das große Interesse ist jetzt schon zu spüren. Die vielen Menschen bei der Einweihung der Lichtsäule haben dies noch einmal untermauert. Ein großes Dank verdient nicht nur das Amt sondern auch die Fleißigen der Bürgerhaus AG der Borner Runde, die seit Jahren fleißig an der Realisierung mitarbeiten. Ich freue mich persönlich schon auf die Einweihung des Bürgerhauses und auf die Zukunft des Born`s.

Antwort hinterlassen