Hamburg (erstepresse). Zum Tag des offenen Denkmals am 11. und 12. September 2010 gibt es ein vielfältiges Führungs- und Veranstaltungsangebot in Hamburg. Gezeigt werden historische Schiffe, Kontor- und Lagerhäuser, die Großmarkthallen, Hotels und Bahnhöfe.

Im Hafengebiet werden die Denkmalbesucher erstmals auch durch ein Shuttle-Angebot mit Bussen und Schiffen bei ihren Besichtigungstouren unterstützt. Ein Kulturprogramm soll die Veranstaltung mit Musik, Lesungen, Filmvorführungen abrunden. Der Tag des offenen Denkmals wird in Hamburg organisiert vom Denkmalschutzamt und der Stiftung Denkmalpflege Hamburg und bundesweit von der Deutschen Stiftung Denkmalpflege koordiniert.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen