Die Hamburg Freezers haben ihre Partie des 26. Spieltages gewonnen. In der o2 World Hamburg besiegten die Männer von Trainer Stéphane Richer den Tabellenführer aus Hannover mit 3:2 (1:0, 0:1, 1:1, 1:0) dank eines Tores von Michel Ouellet (62.) in der Verlängerung.

Vor 6966 Zuschauern eröffnete Patrick Traverse (11.) bei doppelter Überzahl das Nordderby für die Freezers, Matt Dzieduszycki (32.) traf im Mittelabschnitt zum Ausgleich. Im letzten Drittel war es erneut Matt Dzieduszycki (48.), der im Powerplay zum 2:1 einnetzen konnte. 48 Sekunden vor dem Ende der regulären Spielzeit sorgte Jerome Flaake (60.) dann für die Verlängerung, in der Michel Ouellet (62.) in Überzahl einen Köttstorfer-Schuss abfälschen konnte. Am Montag haben die Freezers kein Training. Die nächste Übungseinheit steigt am Dienstag, 30. November um 17 Uhr in der Volksbank Arena, die nächste DEL-Partie am Freitag, 3. Dezember um 19.30 Uhr bei den Augsburger Panthern.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen