Altona / Altona-Altstadt. Die Initiative „Unser Altona“ hat ihr Ziel verfehlt. Laut einer Mitteilung haben die Gewerbetreibenden und Anwohner, die den Umzug der Suchthilfeeinrichtungen ABC und Stay Alive in einen leer stehenden Gebäudekomplex in der Virchowstraße 15 mit einem Bürgerbegehren verhindern wollten, nur 4412 gültige Unterschriften sammeln können.

Zu wenig für das Zustandekommen eines Bürgerentscheids, denn dafür wären 5615 gültige Unterschriften notwendig gewesen, bestätigt Bezirksamtssprecherin Kerstin Godenschwege. Deshalb könne Jugendhilfe e.V. sich jetzt mit aller Kraft der Umsetzung des Projektes widmen. Ein positiver Vorbescheid der Bezirksverwaltung liegt vor, die Baugenehmigung erfolgt vermutlich in den nächsten Wochen. „Der Bauantrag liegt schon vollständig seit einigen Wochen vor“, so Godenschwege.

In der ehemaligen Gewürzmühle in der Virchowstraße 15 sollen für Menschen, die von illegalen Suchtmitteln abhängig sind, künftig Beratung, Ausstiegshilfen, ärztliche Behandlung, hygienische Drogenkonsumräume sowie Lebenshilfen und -training angeboten werden.

5 KOMMENTARE / LESERBRIEFE

  1. Ich bin immer wieder erstaunt wogegen die Menschen in einer lebendigen und lebenswerten Stadt sind. Diese Ignoranz – wir brauchen zwar eine Drogenberatung, aber nicht bei uns; wir sind zwar für Kindergärten aber bitte woanders – ist leider ein immer häufigerer Steitpunkt. Schade eigentlich. Sollen diese Menschen doch aufs Land ziehen. Aber da ist es ja langweilig. Wenn die Leute doch nur einmal ein wenig mitdenken würden und nicht immer nur auf ihr eigenes Wohl bedacht wären. Ich finde es gut und richtig, dass solch ein Ansinnen auch mal scheitern kann. Den Bürftigen und den Verantwortlichen des Stay Alive wünsche ich viel Erfolg.

  2. gibt es in Altona tatsächliche Menschen, die gegen die Suchthilfeeinrichtung Unterschriften gesammelt haben? Ich glaub es nicht! Ich als Bewohnerin in Altona begrüße den Umzug der Einrichtung nach Altona sehr und bin erleichtert und erfreut, dass die Jugendhilfe nun anfangen kann, ihr Projekt durchzusetzen.

Antwort hinterlassen