ALTONA.INFO macht Betriebsferien und Inventur. Ab Mitte August sind wir wieder für euch da - wenn es eilt, dann natürlich früher. Wir wünschen eine schöne Ferienzeit!

Linda Heitmann, GAL (WK3) – Hamburgische Bürgerschaft 2011


Vollständiger Name: Linda Heitmann
Partei: GAL
WK: Wahlkreis 3 (Altona)
Geburtstag: 02.08.1982
Geburtsort: Hamburg
Familienstand / Kinder: ledig, keine Kinder
Beruf: Sozialwissenschaftlerin
Mehr Infos (Internet): www.linda-heitmann.de

Was motiviert Sie besonders an der Politik in der Bürgerschaft?
Die Politik in der Bürgerschaft eröffnet die Möglichkeit, stadtweit Veränderungen anzustoßen und über Bundesratsinitiativen auch Impulse in der Bundespolitik zu setzen.
Mir ist dabei wichtig, gegen strukturelle Benachteiligung anzugehen und Solidarität sowie demokratische Mitbestimmung zu stärken.
In welchen Ausschüssen werden Sie sich engagieren?
Ich möchte mich gern wie in der vergangenen Legislatur in den Ausschüssen „Gesundheit und Verbraucherschutz“, „Rechts- und Gleichstellungsausschuss“  sowie im „Eingabenausschuss“ engagieren.
Wie gestalten Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Ich jogge gern an der Elbe entlang, schwimme im „Festland“, schreibe Geschichten, lese und lerne Türkisch.
Bitte weisen Sie mit einfachen Begriffen/Stichwörtern auf Ihre parteipolitische Ausrichtung in der anstehenden Wahlperiode hin (maximal 300 Zeichen).
Ich möchte mich für Prävention und wohnortnahe, niedrigschwellige gesundheitliche Versorgung für alle HamburgerInnen stark machen und im Drogenbereich Aufklärung statt Verboten voranbringen. Außerdem setze ich mich für Chancengleichheit in den Bereichen Bildungs- , Integrations- und Geschlechterpolitik ein.
Was verbindet Sie mit Hamburg?
Ich bin in Hamburg geboren und schätze das Leben am Wasser sowie die gesellschaftliche Vielfalt, die sich besonders auch in den Altonaer Stadtteilen wiederspiegelt.
Ihr größter Erfolg? (privat oder beruflich)
Beruflich habe ich letzte Legislatur in der Bürgerschaft hart dafür gekämpft, eine halbe Million Euro für ein Modellprojekt zur Gesundheitsversorgung von Menschen ohne Papiere bereitzustellen. Nun ist das Geld in trockenen Tüchern und ich hoffe, dass das Projekt schnell starten kann. Privat bin ich viermal Marathon gelaufen und habe dabei jedesmal wieder meine körperlichen Grenzen kennengelernt.
Ihre größte persönliche Stärke? Ihre größte Schwäche?
Meine bester Freund bezeichnet meine Hartnäckigkeit als meine größte Stärke. Die größte Schwäche ist vermutlich meine Abhängigkeit von Milchkaffee mit viel Schaum!
Ihr Lieblingsort in Hamburg?
Am liebsten fahre ich mit der Elbfähre des HVV zwischen Landungsbrücken und Övelgönne hin und her, um Altona vom Wasser aus genießen zu können.

Kurz-URL: http://www.altona.info/?p=26978

geschrieben von am 20 Jan 2011. abgelegt unter Grüne, Kandidaten Hamburgische Bürgerschaft 2011. Antworten verfolgen RSS 2.0. .

.

Leseranmeldung

Schließen

Top-Partner (Anzeigen)

Unser neuer Newsletter

Jetzt unverbindlich ausprobieren

Probieren Sie unseren E-Mail-Newsletter aus! Unsere Redaktion sendet eine wöchentliche Zusammenfassung ausgewählter redaktioneller Nachrichten aus dem Bezirk Hamburg-Altona. Datenschutz: Selbstverständlich geben wir Ihre Anschrift nicht an Dritte weiter! Den Newsletter können Sie jederzeit durch einfachen Klick abbestellen. Herzlichen Dank für Ihr Vertrauen!