STECKBRIEF:

Vollständiger Name: Eckhard Fey
Partei: DIE LINKE
WK: Bezirksliste Altona (Platz 12),Wahlkreisliste für den Wahlkreis 3 (Altona) für die Bezirksversammlung Altona
Geburtstag: 22.06.1938
Geburtsort: Hamburg-Altona
Familienstand / Kinder: n.v. / 1 Kind
Beruf: Diplom-Soziologe
Mehr Infos (Internet):
z. B.: http://www.linksfraktion-altona.de/fraktion/mitglieder/


FRAGEBOGEN:

Was motiviert Sie besonders an der Bezirkspolitik?
Die Erhöhung der Autonomie des Stadtteils Altona. Es ist dringend erforderlich, dass Altona als selbstständiger Stadtteil eine Verfassung erhält. Diese soll sich hinsichtlich Selbstbestimmung an den Gemeindeverfassungen der Länder Schleswig-Holstein und Niedersachsen orientieren. Es kann nicht sein, dass die Selbstbestimmung einer Gemeinde in den vorbez. Ländern weiter geht, bei Gemeindegrößen von etwa 300 Einwohnern, als etwa in Altona mit insgesamt 240.000 Einwohnern. An der Spitze des Bezirks, sollte ähnlich wie in Berlin, ein Bezirksbürgermeister stehen, der mit entsprechenden Kompetenzen ausgestattet ist. Im Zuge dieser Reform sollte auch das Evokationsrecht endgültig abgeschafft werden.

In welchen Ausschüssen werden Sie sich engagieren?
Regionalausschuss II (Lurup, Iserbrook, Osdorf)
Ausschuss für Grün, Naturschutz und Sport

Wie gestalten Sie Ihre Freizeit am liebsten?
Sport (Laufen, Schwimmen, Radfahren usw.)

Bitte weisen Sie mit einfachen Begriffen/Stichwörtern auf Ihre parteipolitische Ausrichtung in der anstehenden Wahlperiode hin (maximal 300 Zeichen).

Siehe oben Bezirkspolitik

Was verbindet Sie mit Altona?
Geboren und aufgewachsen bin ich in Altona. Für historisch Interessierte erscheint die Sozialgeschichte Altonas wesentlich fortschrittlicher zu sein als die der Stadt Hamburg, insbesondere für die Zeit des dänischen Einflusses von 1644 – 1864.

Ihre größte persönliche Stärke? Ihre größte Schwäche?
Tolaranz / manchmal zu tolerant zu sein!

Ihr Lieblingsort in Altona?
Altonaer Volkspark.