Altona / Lurup. Anwohner meldeten im Kleingartenverein (KLGV) eine brennende Gartenlaube. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte brannte eine Gartenlaube in voller Ausdehnung.

Kurz darauf wurde eine weitere brennende Laube gemeldet. Hier brannte ein Anbau an einer Laube. Die Laube selbst wurde beschädigt.  Personen wurden nicht verletzt. Von Brandstiftung ist auszugehen. Die Brandermittler haben die Ermittlungen übernommen.Im KLGV kam es an diesem Wochenende noch zu acht Laubenaufbrüchen und einem Einbruch in das Büro der Schule Veermoor. Hier wurde ein Kuhfuss aufgefunden.  Ein Zusammenhang zwischen den Taten wird geprüft.

Tatzeit: 12.02.2011, 01:30 Uhr
Tatort: Kleingartenverein 220, Friedrichshulder Weg

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen