Kreatives Chaos am Arbeitsplatz. Foto: erstepresse

Wer kennt das nicht: Montag Morgen nach einem erholsamen oder erlebnisreichen Wochenende möchte man sich doch am liebsten noch zwei Mal umdrehen, bevor um Punkt sieben der blöde Wecker klingelt?! Geht aber nicht, das wissen wir ja alle! Also auf, raus aus den Federn, denn im Büro wartet ein großer Stapel an Arbeit und unbeantworteten Mails vom Wochenende.

+++Kurz nach 9. Heute etwas später, da die S-Bahn gedanklich noch bei den Lokführerstreiks von vergangener Woche zu sein scheint. Mein Frühaufsteher-Kollege sitzt schon fleißig an seinem Schreibtisch und liest die ersten Mails, die übers Wochenende unser Redaktionspostfach erreicht haben. Die Kaffeemaschine surrt, das wohl schönste Geräusch an einem Montagmorgen.+++

+++Halb zehn: Kaffee 1.0. Dennoch irgendwie immernoch nicht ganz wach. Gibt es ein Rezept gegen den „Montags-Blues“?+++

+++Kurz vor eins. Die heutige Themenkonferenz hat etwas länger gedauert. Wir müssen uns alle erstmal daran gewöhnen, dass die Wahlen in Hamburg jetzt endgültig vorbei sind und wieder andere Themen auf dem Programm stehen. Ihr dürft gespannt sein, zum Beispiel auf die Umstellung unseres Veranstaltungskalenders+++

+++Wer die aktuelle Folge des „Aufreger der Woche“ noch nicht kennt, sollte sie sich unbedingt ansehen. Dieses Mal waren wir auf dem Wochenmarkt in der Großen Bergstraße unterwegs. Und noch etwas aus unserer Rubrik „Ein Stück Altona“:  Die Post in der Altonaer Poststraße.+++

+++14:18 Uhr. Allgemeine Aufbruchsstimmung – Mittagspause – auch die ist heute etwas verspätet. Ich bleibe hier und genieße ein bisschen die Stille um mich rum. Zeit, mal zu gucken, was sonst so in der Welt passiert. Ah, die Oscarverleihung. Wer kam mit wem, wer kam ohne den erwarteten Jemanden und wer sah am besten aus in seiner Abendrobe? Alles wichtige Fragen, die von der Boulevard-Presse natürlich heiß diskutiert werden. Dann noch ein bisschen Guttenberg und Volksaufstand in Lybien. Das sind also die Themen des Montags.

14:38 Uhr. Gerade erreicht uns eine Pressemitteilung der Deutschen Bahn: Die Räder des „StadtRad“ sind nach einer technischen Umrüstung wieder einsatzbereit. Na dann, ab auf den Drahtesel, Altona erwartet die ersten sonnigen Märztage :)

+++16:24 Uhr. Zurück aus der Nachmittags-Kaffee-Pause. Ich hoffe ja, dass man den Kaffee bald wieder draußen in der Sonne genießen kann, oder was meint ihr dazu?+++

+++18:43 Uhr. Schluss, Aus, Feierabend für heute! Fazit: Auch ein Montag geht einmal zu Ende;)+++

 

——————–

Hinweise: Die Kolumne gibt ausschließlich die subjektive Sichtweise des Autors und keinesfalls die Meinung der gesamten Redaktion wieder. Was hier passiert, könnte man auch bloggen nennen, aber so nennen wir das nicht. Für uns ist es die “LIVEKOLUMNE”. Live, wieso live? Leser können reagieren, wir interagieren kurze Zeit später. Unten ins Formular schreiben reicht. Ein Absatz genügt ;)

 

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen