Altona / Ottensen. Die „Studio Hamburg FilmProduktion“ vergab am Sonntag, den 27. Februar 2011, im Anschluss an die Premiere von „Romeo und Julia“ im Thalia in der Gaußstraße drei Jahres-Stipendien an Nachwuchsschauspieler. Bereits zum dritten Mal werden Schauspielstudenten des Abschlussjahrgangs der Theaterakademie Hamburg durch ein Jahres-Stipendium über monatlich 400,- Euro unterstützt.

Das Stipendium erhielten in diesem Jahr Julius Feldmeier, Dennis Pörtner und Julia Goldberg, die somit für ihre darstellerische Leistung in der Produktion „Romeo und Julia“ in der Regie von Alexander Simon ausgezeichnet wurden. Über die Vergabe des Stipendiums entschied erstmals eine fünfköpfige Jury, zu der Joachim Lux, Intendant des Thalia Theater, Regisseurin Hermine Huntgeburth („Effi Briest“, „Neue Vahr Süd“), Marc Letzig, Sprecher der Schauspielabteilung der Theaterakademie Hamburg, die Schauspielerin Sandra Borgmann („Liebe am Fjord“, „Baader Meinhof Komplex“) sowie Michael Lehmann, Produzent und Vorsitzender der Geschäftsführung der Studio Hamburg Produktion Gruppe, gehörten. „Die Theaterakademie bildet erstklassige Nachwuchsschauspieler aus und da wir immer auf der Suche nach jungen Talenten für unsere Produktionen sind, lohnt es sich, diese schon früh zu fördern“, erklärt Michael Lehmann. Den Stipendiaten winken neben der finanziellen Unterstützung außerdem Episodenrollen in den Vorabendserien „Notruf Hafenkante“ und „Großstadtrevier“. Zusätzlich zu der monatlichen Unterstützung erhalten die Stipendiaten ein auf sie abgestimmtes Coaching durch Kati Wiesinger. Dieses soll auf die speziellen Anforderungen der Filmbranche vorbereiten.

 

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen