Altona / Bahrenfeld. Wie aus einer Mitteilung der Feuerwehr hervorgeht, kam es im Deutschen Elektronen Synchrotron (DESY) zu einem Starkstromausfall, den ein Pförtner gemeldet hat. Entgegen einer ersten Meldung befand sich die Einsatzstelle nicht im Tunnel, sondern in einem der oberirdischen Werksgebäude.

Ein Arbeiter hatte einen Stromschlag durch eine 5kV-Leitung erhalten. Zu seinem Glück war die Stromstärke mit 0,5 Ampere recht gering, sodass er nur leichte Verletzungen davontrug. Mit leichten Ein- und Austrittsmarken wurde der Mann nach notärztlicher Erstversorgung in ein Krankenhaus befördert.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen