Altona / Lurup. Nachdem bereits im Dezember vergangenen Jahres ein Bürgerbegehren mit dem Titel „Der Lüttkamp muss offen bleiben“ angemeldet wurde, gibt es jetzt noch ein zweites „Für eine dauerhafte Verkehrsberuhigung im gesamten Lüttkamp“, das am 14. Februar 2011 beim Bezirksamt Altona angezeigt wurde.

„Das Bürgerbegehren der Initiative, die gegen die endgültige Schließung im Lüttkamp ist, hat am 16. Februar 2011 die notwendige Anzahl von Stimmen abgegeben, das Quorum ist erreicht worden“, sagt Bezirksamtssprecherin Kerstin Godenschwege. Nach Abgabe von einem Drittel der insgesamt geforderten Unterschriften dürfe für drei Monate, also bis zum 16. Mai 2011,  eine dem Bürgerbegehren entgegenstehende Entscheidung durch die Bezirksorgane nicht mehr getroffen und mit dem Vollzug einer solchen Entscheidung nicht begonnen werden. Eine straßenverkehrliche Anordnung, den Lüttkamp nach der „Probeschließung“ entweder zu öffnen oder endgültig zu schließen, liegt bereits bei der Innenbehörde vor, bestätigt Godenschwege auf Anfrage von ALTONA.INFO. „Diese kann aber vorerst nicht umgesetzt werden, da wir zwei Bürgerbegehren im Lauf haben. Wir warten jetzt erstmal ab.“

Hier geht es zum Diskussionsforum