Altona / Altstadt /Bahrenfeld. Laut Mitteilung der Polizei haben am heutigen Morgen bislang unbekannte Täter sechs Fahrzeuge in Altona in Brand gesetzt. Weitere sechs wurden durch Hitzeeinwirkung beschädigt. In einer Tiefgarage in Bahrenfeld brannten gestern Abend zwei Pkw, weitere zwei wurden laut Polizei beschädigt.

Ein Zeuge bemerkte in der Wohlers Allee brennende Fahrzeuge. Vor Ort stellten die Beamten fest, dass in der Wohlers Allee und der angrenzenden Thadenstraße insgesamt sechs Fahrzeuge (VW, 2x Daimler, Nissan, Audi, Ford) von unbekannten Tätern in Brand gesetzt worden waren. Sechs weitere Fahrzeuge der Marken Daimler, VW, Audi, Nissan, Volvo und Mazda wurden durch die Hitzeeinwirkung in Mitleidenschaft gezogen.

Eine sofort eingeleitete Fahndung mit diversen Funkstreifenwagen führte nicht zur Ergreifung der Brandstifter. Für Hinweise, die zur Aufklärung der Brandstiftungen an Fahrzeugen führen, ist eine Belohnung von bis zu 20.000 Euro ausgesetzt. Hinweise nimmt die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 040 – 4286-56789 oder jede andere Hamburger Polizeidienststelle entgegen.

Mit Blick auf die betroffenen Fahrzeugtypen vermutet die Polizei keinen politisch-motivierten Hintergrund. Die Belohnung in Höhe von 20.000 Euro gelte auch für Hinweise zu anderen Brandanschlägen auf Fahrzeuge in letzter Zeit.

Keine Brandstifung wird unterdessen bei einem Fahrzeugbrand in einer Tiefgarage in Bahrenfeld vermutet. Gegen 18 Uhr stellte dort ein Fahrzeughalter seinen Hyundai in der Friedensallee / Bahrenfeld ab. Als er etwa eine Stunde später zu seinem Fahrzeug zurückkehrte, brannte dieses im Bereich des Motorraums. Ein daneben stehender Nissan hatte ebenfalls Feuer gefangen. Zwei unmittelbar angrenzend geparkte Pkw (VW, BMW) wurden durch die Hitzeeinwirkung beschädigt. Der Brand konnte von der Feuerwehr gelöscht werden, bevor weitere Schäden entstanden. Die Brandursache sei noch nicht geklärt. Nach ersten Ermittlungen des Kriminaldauerdienstes könne jedoch ein technischer Defekt nicht ausgeschlossen werden.

Die Ermittlungen für beide Fälle führt das Zentrale Ermittlungskommissariat.

Quelle: Polizei Hamburg
Tatort: Altona: Thadenstraße/ Wohlers Allee / Friedensallee

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen