Altona / Ottensen. In der Debatte um die „Integration von Zuwanderern“ spiele die Behauptung, MigrantInnen – vor allem muslimischer Herkunft – verbauten sich selbst ihre „Integrationschancen“ durch den freiwilligen Rückzug in ethnische Parallelgesellschaften, eine zentrale Rolle. Nicht erst seit dem Erscheinen des Buches von Sarrazin.

Stefan Gaitanides stellt den Realitätsgehalt dieser Annahmen und Bewertungen auf den Prüfstand migrationssoziologischer
Forschung und integrationspolitischer Zielsetzungen. Die Veranstaltung soll eine sehr emotionsgeladene kontroverse Debatte versachlichen.

Di 20. Sept, 19 Uhr / Diskussion / 2,-
Parallelgesellschaften, na und?
Mit Prof. Dr. Stefan Gaitanides (Sozialwissenschaftler, Frankfurt/M.)

[wpmaps]

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen