Altona / Osdorf. Für das Gebiet des Bebauungsplanentwurfs Osdorf 47 / Iserbrook 25 / Lurup 64 führt der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona eine öffentliche Plandiskussion durch. Bereits in seiner Maisitzung hatte die Bezirksversammlung Altona beschlossen, die Osdorfer Feldmark zu schützen.  Durch den Bebauungsplan sollen die planungsrechtlichen Voraussetzungen für den Erhalt der Osdorfer Feldmark als weitgehend unbebauter, landwirtschaftlich geprägter Landschaftsraum mit seiner hohen Bedeutung für Natur und Landschaft sowie die Naherholung geschaffen werden.

Das Plangebiet wird im Norden vom Helmuth-Schack-See, im Osten durch die Siedlung Osdorfer Born sowie den Grönenweg, im Süden durch die Straße Rugenfeld und im Westen durch die Straße Am Botterbarg und die Landesgrenze zu Schleswig-Holstein begrenzt. Mit dem Bebauungsplan sollen auch denkmalrechtliche Festsetzungen getroffen werden.

Die Veranstaltung findet am Mittwoch, dem 17.08.2011, um 19.30 Uhr in der Turnhalle der Grundschule / Stadtteilschule Goosacker, Goosacker 41, 22459 Hamburg statt.

Anschauungsmaterial kann innerhalb der Öffnungszeiten im Zentrum für Wirtschaftsförderung, Bauen und Umwelt (WBZ) des Bezirksamts Altona, Jessenstr. 1-3 (Technisches Rathaus), 22767 Hamburg eingesehen werden. Auskünfte werden montags 8.00-16.00 Uhr, dienstags 8.00-12.00 Uhr, donnerstags 8.00-18.00 Uhr und freitags von 8.00-12.00 Uhr sowie am 17. August 2011 ab 18.30 Uhr am Veranstaltungsort erteilt.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen