Hamburg / Altona. SPD und GAL aus Altona haben sich nach mehrmonatigen Verhandlungen auf eine Koalition im Bezirk verständigt und auf ihren Versammlungen für eine Vereinbarung gestimmt. Der Koalitionsvertrag (PDF) wurde am Mittwoch im Altonaer Museum unterschrieben und vorgestellt.

 

 

+++ Fortsetzung folgt +++

1 KOMMENTAR / LESERBRIEF

  1. Sechs Monate für diesen Vertrag? Das soll ja wohl ein Witz sein! Wenn da überhaupt mal was Neues drinsteht, dann wird auf den Senat verwiesen, der es bezahlen soll. Und das BÖV38 steht vor dem Aus, weil es sich sein Geld von der Kulturbehörde holen soll. Damit haben SPD+GAL bewiesen: Mit den kleinen Leuten haben sie es nicht so …

Antwort hinterlassen