Altona / Ottensen. Erst im vergangenen Jahr hatte das Ausbildungsrestaurant „Zinken“ in Ottensen die Räumlichkeiten gewechselt. Den „neuen“ Zinken fand man ab November 2010 am Kloppstockplatz. Die Räume waren größer, bunter und heller. Nach dem Neubeginn scheint es nun so, als würde das Ausbildungsrestaurant seine Türen für immer geschlossen haben.

Insgesamt 70 Auszubildende in den Berufen Fachkraft im Gastgewerbe, Koch und Restaurantfachkraft hatte das Restaurant seit 2005 ausgebildet. Finanziert wurde die besondere Form der Ausbildung über verschiedene Förderprogramme der Stadt Hamburg. Einen Antrag auf weitere Förderung ab September 2011 habe man abgelehnt, heißt es auf der Webseite des Ausbildungsrestaurants. Nun sei das Restaurant an den langjährigen Mitarbeiter Mathias Pielhau abgegeben worden, der es in eigener Regie mit einem neuen Konzept weiterführe.

 

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen