Hamburg / Altona. In vier Kategorien zeichnet der Rolf-Mares-Preis jedes Jahr besondere künstlerische Leistungen auf den Bühnen Hamburgs aus:
– Herausragende Inszenierung/Aufführung
– Herausragende Leistungen Darstellerinnen / Sängerinnen / Tänzerinnen
– Herausragende Leistungen Darsteller / Sänger / Tänzer
– Herausragendes Bühnen- oder Kostümbild
Eine unabhängige Jury vergibt pro Kategorie drei gleichwertige Auszeichnungen.

Dies sind die diesjährigen Preisträger:

In der Kategorie: Herausragende Aufführung:
Jette Steckel – „Don Carlos“, Thalia Theater
Roger Vontobel – „Penthesilea“, Deutsches Schauspielhaus
Clifford Dean – „This is how it goes“, English Theatre

In der Kategorie: Herausragende Leistungen Darstellerinnen:
Claudia Amm als Violet Weston in „Eine Familie“, Ernst-Deutsch-Theater
Vanessa Czapla als Jenny in „Atmen“, Monsun Theater
Yvonne Disqué als Lola Blau in „Heute abend – Lola Blau“, Engelsaal

In der Kategorie: Herausragende Leistungen Darsteller:
Oskar Ketelhut als Fritz in „Slagsiet“, Ohnsorg-Theater
Nicki v. Tempelhoff als Jeffrey Skilling in „Enron“, Hamburger Kammerspiele
Sven Fricke als Frank Lehmann in „Neue Vahr Süd“, Altonaer Theater

In der Kategorie: Herausragendes Bühnenbild:
Andre Barbé – „La Cenerentola“, Staatsoper
Katrin Plötzky – „Der goldene Drache“, Deutsches Schauspielhaus
Kathrin Kegler – „Vom Fischer und seiner Frau“, Theater für Kinder

Sonderpreis:
Michael Batz

Eintritt: ab 12,00 €

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen