Hamburg / Altona.  Das seit langem stillgelegte und somit völlig funktionslose Wasserbecken zwischen Rathaus und Stuhlmannbrunnen hatte keine Chance. Es wurde einfach überrollt – im wahrsten Sinne des Wortes. Statt der 400 Quadratmeter großen Asphaltwüste ziert nun ein saftig grün strahlender Rasenteppich den Platz.

Grund für den Umbau zur Rasenfläche: Eine Instandsetzung des Wasserbeckens in seine ursprüngliche Form war abgelehnt worden. Unbezahlbar und unmöglich die im Anschluss geltenden Hygienevorschriften einzuhalten.

Es wurde also bschlossen, das Wasserbecken aufzugeben und mit einer großen Rasenfläche eine neue Erholungsfläche zu schaffen. Damit sich der grüne Teppich in der neuen Umgebung ein wenig einleben kann, bleibt das Gelände voraussichtlich bis zum 16. 09. 2011 noch eingezäunt. Danach soll er als perfekte Unterlage zum Spielen, Erholen und Träumen einladen.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen