Altona / Altona-Altstadt. Die Hamburger Polizei fahndet nach einem unbekannten Mann, der am Sonntagmorgen im Walter-Möller-Park eine junge Frau angegriffen haben soll. Laut Polizeimeldung haben ihn Zeugen an der weiteren Tatausführung gehindert. Diese Zeugen würden ebenfalls dringend gesucht.

Die 28-jährige Geschädigte befand sich auf dem Heimweg. Sie überquerte die Holstenstraße und betrat anschließend den Walter-Möller-Park. Hier wurde sie plötzlich von einem Unbekannten angegriffen und zu Boden gerissen. Die 28-Jährige rief laut um Hilfe, woraufhin eine Personengruppe, die zuvor auf einer Parkbank gesessen hatte, auf den Überfall aufmerksam wurde. Diese Personen kamen der Geschädigten zur Hilfe. Der Täter flüchtete unerkannt in Richtung Paul-Roosen-Straße.

Die Geschädigte verständigte zunächst ihren Freund und ging anschließend nach Hause. Von dort wurde die Polizei alarmiert. Die Zeugen konnten vor Ort nicht mehr angetroffen werden. Eine Sofortfahndung nach dem Täter führte nicht zu dessen Festnahme. Laut Mitteilung kann er wie folgt beschrieben werden:

südländisches Äußeres, ca. 25 Jahre alt, ca. 170 cm groß, schmale, drahtige Statur, kurze, schwarze Haare, trug zur Tatzeit ein weißes, enganliegendes, langärmliges T-Shirt und eine blaue Jeans

Die Ermittlungen führt das LKA 42, Fachkommissariat für Sexualdelikte. Die Kriminalbeamten bitten die Zeugen, sich dringend bei der Polizei zu melden. Zeugen und Hinweisgeber wenden sich bitte an die Verbindungsstelle im Landeskriminalamt unter der Rufnummer 4286-56789.

Tatzeit: Sonntag, 04.09.2011, 02:22 Uhr
Tatort: Hamburg-Altona Altstadt, Walter-Möller-Park angrenzend an die Holstenstraße

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen