Hamburg / Altona. „Der Bürgermeister hat im Wahlkampf seinen uneingeschränkten Einsatz für den A7-Deckel versprochen – jetzt steht er in der Pflicht, die Angelegenheit zur Chefsache zu machen!“ Diese Forderung erhob der Verkehrsexperte Tim Schmuckall (CDU) in der Sitzung der Bezirksversammlung Altona.

Hintergrund der Forderung ist das „Ausscheren“ des Senats und der Vertreter der SPD-Bürgerschaftsfraktion aus dem langjährigen Konsens einer Überdeckelung der Autobahn A7 zwischen Tunnelausfahrt Othmarschen und Stellingen. Während sich Wirtschafts- und Stadtplanungssenat bereits von der Deckelung des Südteils verabschiedet hatten, sei jetzt im Planungsausschuss bekannt geworden, dass auch im Norden eingekürzt werden soll.

Schmuckall: „Offenkundig sind die zuständigen Fachbehörden unfähig oder unwillig, die große Lösung durchzusetzen. Jetzt ist Bürgermeister Olaf Scholz gefordert, sein den Altonaern gegebenes Versprechen einer unverzichtbaren Stadtreparatur durchzusetzen.“

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen