Altona / Ottensen. Nach jetzigem Sachstand der Bundespolizei beleidigte und beschimpfte ein Hamburger (52) am 07.10.2011 gegen 16.00 Uhr Fahrgäste in einer voll besetzten S-Bahn der Linie S 1 auf der Fahrt vom Bahnhof Altona in Richtung Blankenese. Weiterhin rief der sehr aggressive Mann mehrfach lautstark ausländerfeindliche Parolen in dem Zug.

Verängstigte Fahrgäste alarmierten die Bundespolizei. Am S-Bahnhof Klein Flottbek verließen zwei Jugendliche (15) daraufhin die S-Bahn und wurden auf dem Weg zu einer Bushaltestelle von dem 52-Jährigen verfolgt und beleidigt. Aus Angst flohen die beiden Jugendlichen in einen nahegelegenen Botanischen Garten. Dort konnten sich die jungen Frauen in einem Wachhäuschen des Sicherheitsdienstes in Sicherheit bringen. Im Rahmen einer Fahndung stellten Bundespolizisten den Beschuldigten am Botanischen Garten. Gegen den polizeilich bekannten Sülldorfer leiteten Bundespolizisten entsprechende Strafverfahren (Volksverhetzung, Beleidigung) ein. Nach Abschluss der bundespolizeilichen Maßnahmen wurde der Beschuldigte wieder entlassen.

Tatzeit: 07.10.2011, 16.00 Uhr
Tatort: S-Bahn vom Bahnhof Altona in Richtung Blankenese

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen