Hamburg / Altona. Laterne, Laterne, Sonne, Mond und Sterne…
Es beginnt die Zeit, in der die Sonne ihre Aufgabe, Licht zu spenden wieder mehr und mehr vernachlässigt. Grund genug, ihr da ein wenig unter die Arme zu greifen, eine bunte Laterne zu basteln und in den dämmerigen Abendstunden durch die Straßen zu ziehen.

Haben Sie auch noch ein selbstgebasteltes Modell aus Kindertagen oder vielleicht einen großen Lampion von der letzten Gartenparty, der sich umfunktionieren lässt? Dann könnten Sie diese ja mal wieder ausführen. Hier haben wir für Sie eine kleine Liste mit Laternenumzügen in Altona zusammengestellt:

21. Oktober 2011
– Kleingartenverein Holmbrook, Beginn: 19:00 Uhr
29. Oktober 2011
– Bürger und Heimatverein Osdorf, Beginn: 17:00 Uhr an der FF-Osdorf
29. Oktober 2011
– Mercado und FC Teutonia Ottensen, Beginn: 19:00 Uhr am Mercado-Haupteingang
02. November 2011
– Martin-Luther-Gemeinde, Beginn: 19:00 Uhr
04. November 2011
– SPD Altona, Beginn: 18:30 Uhr
06. November 2011
– Paul-Gerhard-Kirche, Beginn: 17:30 Uhr an der Kirche
08. November 2011
– Schule-Othmarschener Kirchweg, Beginn: 18:30 Uhr an der Schule
11. November 2011
– Elbe-Einkaufszentrum, Beginn: 17:15 Uhr neben Saturn
15. November 2011
– Werbegemeinschaft Elbgaupassagen, Beginn: 17:00 Uhr

Die Geschichte dahinter

Das Laternelaufen ist ein herbstlicher Brauch, der mittlerweile in vielen verschiedenen Varianten begangen wird. Ursprünglich stand er eng in Zusammenhang mit dem katholischen Brauchtum um den Sankt Martinstag am 11. November. Bei den Umzügen ziehen Kinder durch die Straßen. Häufig werden sie begleitet von einem Reiter auf einem Schimmel, der den Heiligen Sankt Martin darstellen soll. Manchmal wird sogar die Schenkung des Mantels an einen Bettler nachgestellt, die auch Gegenstand des traditionell gesungenen Liedes „Sankt Martin“ ist:

l. Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin ritt durch Schnee und Wind,
Sein Roß, das trug ihn fort geschwind.
Sankt Martin ritt mit leichtem Mut,
Sein Mantel deckt ihn warm und gut.

2. Im Schnee saß , im Schnee saß,
Im Schnee, da saß ein alter Mann,
Hatt Kleider nicht, hatt Lumpen an.
„O helft mir doch in meiner Not,
Sonst ist der bittre Frost mein Tod!“

3. Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin zog die Zügel an,
Sein Roß stand still beim armen Mann.
Sankt Martin mit dem Schwerte teilt‘
Den warmen Mantel unverweilt.

4. Sankt Martin, Sankt Martin,
Sankt Martin gab den halben still:
Der Bettler rasch ihm danken will
Sankt Martin aber ritt in Eil‘
Hinweg mit seinem Mantelteil.

In evangelisch geprägten Regionen ziehen die Kinder schon am 10. November los. Geehrt wird dann nicht der Heilige Sankt Martin, sondern der Reformator Martin Luther. Daher ist der Brauch auch bekannt als „Martinisingen“ oder „Martin-Luther-Singen“. Dabei wird meist kein großer Umzug mit Laternen veranstaltet. Die Kinder laufen vielmehr in kleinen Gruppen von Haus zu Haus, singen ihr Lied und erhalten dafür Süßigkeiten. Eines der Lieder dazu, welches vor allem im Westfälischen Raum verbreitet ist, geht wie folgt:

Martin Luther singen wir
wir stehen vor der Hausmannstür
wer uns was gibt
und nicht vergißt
der kriegt die goldene Krone
die Krone, die reicht so weit
bis an den Heiligen Abend,
Guten Abend
hier wohnt ein reicher Bauersmann,
der uns wohl etwas geben kann,
Klipp Klapp Rosenblatt
schönste Hausfrau gib uns was.

Martin Luther singen wir
wir stehen vor der Hausmannstür
wer uns was gibt
und nicht vergißt
der kriegt die goldene Krone
die Krone, die reicht so weit,
so weit bis nach Kölen,
Kölen ist ne große Stadt,
da kriegen alle Kinder was,
Klipp Klapp Rosenblatt
schönste Hausfrau gib uns was.

Laternenumzüge werden mittlerweile auch völlig losgelöst von beiden Bräuchen rund um die Martins organisiert. Häufig basteln die Kinder ihre bunten Laternen im Kindergarten oder in der Grundschule. Auch Vereine, Gemeinden und andere Einrichtungen veranstalten Laternenumzüge, die manchmal vom örtlichen Spielmannszug begleitet werden.

—————————————————

Ist ihr Laternenumzug in der Liste oben nicht dabei? Kein Problem! Im Kommentar können Sie gerne auf weitere Veranstaltungen hinweisen. Oder schicken Sie uns eine E-Mail an veranstaltung@altona.info!

 

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen