Hamburg / Altona. Die Polizei Hamburg sucht weiterhin Hinweise nach einem Mord an einem damals 78-jährigen Rentner aus Hamburg-Altona. Dieser sei laut Mitteilung am Freitag, 23.05.2003, gegen 9 Uhr von einer Nachbarin tot in seiner Wohnung aufgefunden worden.

Die Ermittlungen ergaben, dass das Opfer am Abend des 21.05.03, gegen 22:30 Uhr, von einem öffentlichen Telefon am ZOB Hamburg angerufen worden ist und danach noch unbekannten Besuch bekommen hat. Laut Mitteilung sei das Opfer homosexuell gewesen und habe Kontakte zu jungen Männern bevorzugt. Fest stehe, dass das Opfer den Täter kannte und in seine Wohnung gelassen hatte.

Für Hinweise, die zur Aufklärung der Tat und zur Ermittlung oder Ergreifung des Täters führen, ist eine Belohnung in Höhe von 5.000 Euro (in Worten: fünftausend Euro) ausgesetzt.

Tatzeit: 22.05.2003
Tatort: Hamburg-Altona, Breite Straße 159

 

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen