Hamburg / Altona. Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona führt am Mittwoch, 09.11.2011 um 19 Uhr, eine öffentliche Anhörung zum „Hundertwassercafé“ durch. Vorgestellt werden soll der aktuelle Planungsstand vom Vorhabenträger „Wohnbau GmbH“. Die Ergebnisse der Anhörung sollen in das weitere Bebauungsplanverfahren einfließen.

Zuletzt hatte das Bezirksamt Altona im Sommer einen Vertrag mit dem Investor geschlossen, der den von Friedensreich Hundertwasser gestalteten Bau (siehe auch Filmbeitrag) abreißen und Teile davon im Rahmen der Bebauung des gesamten Areals zusammenbauen will. Eine entsprechende Entscheidung des Hauptausschusses der Bezirksversammlung wurde vom Amt nicht berücksichtigt – die mögliche Anweisung der Verwaltung durch die politischen Gremien ist ausgeblieben. Auch eine per öffentlicher Zusage durch den Hamburger Kultursenator in Aussicht gestellte Unterschutzstellung beim Hamburger Denkmalschutzamt, ist bis heute nicht erfolgt.

Die politischen Parteien aus der Bezirksversammlung Altona hatten sich einstimmig hinter die Forderungen der Bürgerbegehrens gestellt und damit auch die Durchführung einer Abstimmung über einen umfangreichen Bürgerentscheid verhindert.
Ein der Öffentlichkeit nicht zur Verfügung gestelltes Gutachten vom Bezirksamt Altona hatte nach Aussagen der Politik und des Investors teils widersprüchliche Ergebnisse erbracht. Während der Investor von mangelnder Standfestigkeit des Gebäudes und „Schwarzbau“ sprach, kam das Gutachten angeblich zu dem Ergebnis, dass eine Modernisierung des Gebäudes günstiger wäre als ein Neubau.

Das auf dem Grundstück in der Behringstraße in Ottensen stehende Gebäude ist seit 2009 geschlossen, wurde bereits über zwei Winterjahre nicht beheizt und wirkt mittlerweile stark angeschlagen. Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung gibt dem Investor nun Gelegenheit, seine Pläne öffentlich und im Rahmen einer Sitzung vorzustellen. Die Vertrauensleute des Bürgerbegehrens sind mit den neuen Plänen nicht einverstanden.

Öffentliche Anhörung des Planungsausschusses am Mittwoch, dem 09.11.2011, um 19.00 Uhr im Kollegiensaal des Rathauses Altona, Platz der Republik 1, 22765 Hamburg

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen