Altona / Ottensen. Eine 37-jährige Autofahrerin steht in Verdacht, unter starkem Alkoholeinfluss, einen Verkehrsunfall verursacht zu haben. Beamte haben den Führerschein sichergestellt, berichtet die Polizei.

Zeugen, die den Zusammenstoß mit mehreren Fahrzeugen auf der Elbchaussee beobachteten, informierten die Polizei und teilten mit, dass neben der Hamburgerin noch zwei kleine Kinder im Auto gesessen haben. Dem Zeugenbericht zufolge sei die Fahrein anschließend in deutlichen Schlangenlinien weitergefahren. Wie aus einer Mitteilung hervorgeht, entdeckten Beamte das Unfallfahrzeug in Ottensen. Frische Unfallspuren seien am BMW erkennbar gewesen.

Später habe man die Frau gemeinsam mit den Kindern, drei und fünf Jahre alt, in ihrer Wohnung angetroffen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,91 Promille.

Die weitere Sachbearbeitung hat der Verkehrsunfalldienst West übernommen.

Tatzeit: 16.11.2011, 17:10 Uhr
Tatort: Hamburg-Ottensen, Hohenzollernring

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen