Hamburg. In der Nacht des 10. März 2012 griff ein alkoholisierter Mann einen Bahnfahrer und mehrere Fahrgäste an. Als ein Bahnfahrer seine S-Bahn in der S-Bahnstation Elbgaustraße aussetzen wollte attackierte ihn ein alkoholisierter Mann. Er rempelte den Bahnfahrer an und schlug ihn mit der Faust. Dann versetzte der Beschuldigte 24-Jährige dem 40-jährigen Opfer eine Kopfnuss, so dass dieser Verletzungen erlitt und mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht wurde. Ermittlungen der Bundespolizei ergaben, dass der Beschuldigte auch auf bisher unbekannte Fahrgäste einschlug und eine Person mit einem Korkenzieher bedrohte. Ein Alkoholtest ergab, dass der Mann 1,56 Promille hatte. Der Korkenzieher wurde sichergestellt und die Polizisten leiteten ein Strafverfahren wegen schwerer Körperverletzung gegen den Beschuldigten ein.

Tatzeit: 10.03.2012, 23.15 Uhr
Tatort: Hamburg, Elbgaustraße

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen