Hamburg. Am 29. April findet in Hamburg zum 27. Mal der Haspa Marathon statt. Viele Tausende Teilnehmer werden bei dem Marathon, der insgesamt 42,195 Kilometer lang ist, erwartet.

Der Marathon ist eines der größten Hamburger Sportereignisse. Seit über 20 Jahren gibt es den Marathon, bei dem Profis und Amateure mitlaufen. Dieses Jahr haben sich über 20.000 Teilnehmer angemeldet. Profis können die Ziellinie an der Glacischaussee nach etwas mehr als zwei Stunden überqueren während Amateure auch bis zu sechs Stunden auf der Strecke unterwegs sein können. Vom Start an der Reeperbahn geht es über die Elbchaussee in Altona, Landungsbrücken, Alster und Stadtpark zurück in die Innenstadt. Die Strecke gilt als eine der schönsten der Welt. Hunderttausende Hamburger feuern die Läufer an und feiern sie. Zuerst die Elite beim Kampf um Spitzenzeiten und Prämien und danach Tausende Hobbyläufer, für die das Erreichen der Ziellinie der Sieg ist.
Für die Zuschauer entlang der Strecke wird ein vielfältiges Rahmenprogramm angeboten. Am Morgen gibt es ein kostenloses Frühstück in den Haspa Filialen direkt an der Laufstrecke, bei den NDR-Hotspots wird mit einem Show-Programm und live Moderation für Stimmung gesorgt. Außerdem wird auf der Event Area am Heiligengeistfeld ein vielfältiges Unterhaltungsprogramm geboten. Bei der Marathon-Messe Endurance ’12 wird über innovative Produkte der Lauf-und Outdoorbranche informiert.

Der Start und das Ziel sind an der Reeperbahn / Ludwig-Erhard-Straße. Nordic Walker sind nicht zugelassen. Um 08.50 Uhr starten zunächst die Handbiker, danach um 08.55 Uhr die Rollstuhlfahrer und um 09.00 Uhr die Läufer.

Aufgrund des Sportevents kommt es zu umfangreichen Straßensperrungen. Entlang der Laufstrecke in der Innenstadt, St. Pauli, Altona und den Stadtteilen um die Alster gibt es bis nachmittags viele Straßensperrungen. Dem Fernverkehr wird empfohlen, die Autobahn in Hamburg nicht zu verlassen. Das Durchqueren der Innenstadt ist von circa 8.00 Uhr bis 11.00 Uhr nicht möglich. Über den Ring 3 besteht eine Ost-West-Verbindung und ab circa 11.00 Uhr über die B4 (Willy-Brandt-Straße / Ludwig-Erhard-Straße). Der Ring 2 ist gesperrt und auch der Ring 1 wird während der Veranstaltung zeitweise gesperrt sein. Für die Nord-Süd Verbindung können folgende Straßenzüge benutzt werden: Steilshooper Straße – Steilshooper Allee – Fuhlsbüttler Straße und Bramfelder Straße – Bramfelder Chaussee – Saseler Chaussee zum Ring 3. Die Stadtteile Rotherbaum, Alsterdorf und Winterhude sind über die Barmbeker-Ring-Brücke zu erreichen. Die Anfahrt zum Flughafen ist ausgeschildert. Der Dammtorbahnhof ist über die Edmund-Siemers-Allee zu erreichen. Es muss mit Zeitverlusten gerechnet werden.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen