Altona / Altona-Altstadt. Am Morgen des 30. Mai wurde ein 57-jähriger Mann festgenommen, der unter Verdacht steht seine Lebensgefährtin mit einem Messer lebensgefährlich verletzt zu haben. Eine Frau meldete sich bei der Polizei und sagte, dass ihre 63-jährige Schwester von ihrem Mann schwer verletzt worden sei. Diese habe sie zuvor angerufen. Als die Polizisten beim Haus der 63-Jährigen ankamen kam ihnen im Treppenhaus der 57-jährige Mann entgegen. In der Wohnung fanden die Polizisten die 63-jährige Frau, die so schwer verletzt war, dass sie kaum ansprechbar war. Der Lebensgefährte wurde vorläufig festgenommen. Das Opfer wurde für eine Notoperation ins Krankenhaus gebracht. In der Wohnung wurde ein Messer als mutmaßliche Tatwaffe sicher gestellt. Über Hintergründe und Motive gibt es bisher keine Erkenntnisse.

Tatzeit: 30.05.2012, 06.38 Uhr
Tatort: Hamburg-Altona-Altstadt, Carsten-Rheder-Straße

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen