Bereits über 1.000 Abonnenten: Hier erhalten Sie unseren redaktionellen Newsletter. -->

Asklepios legt Geschäftsbericht 2011 vor

Foto: Asklepios Klinik Altona.

Hamburg. Die Asklepios-Gruppe (u.a. AK Altona) habe das Geschäftsjahr 2011 erfolgreich abgeschlossen und baue seine Position als einer der führenden Krankenhauskonzerne weiter aus. Der Anteil an der MediClin Aktiengesellschaft wurde auf über 52 Prozent aufgestockt. Der Umsatz stieg um zwölf Prozent auf 2.557 Millionen Euro, während das Geschäftsergebnis von .

Beim organischen Wachstum (+7,2 Prozent) als auch in der Margenentwicklung (EBITDAR-Marge: 10,9 Prozent) wurden neue Bestmarken gesetzt, berichtet der Vorstand. Der Konzernjahresüberschuss der Asklepios Kliniken ging im Geschäftsjahr 2011 auf 34,5 Millionen Euro zurück. Es ergibt sich ein (um Sondereffekte bereinigter) Jahresüberschuss in Höhe von 85,8 Millionen Euro. “Im Konzernverbund, bestehend aus den bundesweit vertretenen Asklepios Kliniken, den Asklepios Kliniken Hamburg und der ebenfalls bundesweit aufgestellten MediClin, werden sich durch regionale Zusammenarbeit Stadtortvorteile ergeben”, erläuterte Dr. Ulrich Wandschneider anlässlich der Vorstellung.
Die Asklepios-Gruppen erwirtschafteten 2011 einen Netto-Cashflow von 201 Millionen Euro, der zu einem wesentlichen Teil für Investitionen in den Bestand sowie die Rückführung von Finanzverbindlichkeiten eingesetzt wurde. Die Nettoverschuldung belief sich auf 499 Millionen, wovon 182 Millionen Euro auf nachrangiges Kapital entfielen, damit liegt der Verschuldungsgrad beim 1,5-fachen des EBITDA (Vorjahr 0,9%). Der Konzern verfügte Ende 2011 über eine feste Fianzstruktur mit einer Eigenkapitalquote von 31,1 Prozent. Der Asklepios-Gruppe standen Mittel in Höhe von 183 Millionen Euro und ungenutzte Kreditlinien von mehr als 378 Millionen Euro zur Verfügung um weiteres Wachstum zu unterstützen.

Die Asklepios Kliniken besuchten 2011 insgesamt 1.771.718 Patienten. Die Firmengruppe mit Sitz in Hamburg verfügte 2011 über 26.793 Betten und beschäftigte 2011 insgesamt 33.152 Mitarbeiter (durchschnittliche Vollkräfte). Mehr Informationen sind u.a. dem Finanzbericht 2011 (PDF) zu entnehmen.

Kurz-URL: http://www.altona.info/?p=53174

geschrieben von am 08 Aug 2012. abgelegt unter Allgemeines, News & Meldungen, Politik Wirtschaft Gesellschaft, Wirtschaft & Gewerbe. Antworten verfolgen RSS 2.0. Zum Ende gehen und eine Reaktion schreiben.

Kommentar/ Leserbrief / Frage

Top-Partner (Anzeigen)

Popup_Spenden