Bunker Schomburgstraße – Künstlerwohnungen oder Energiebunker?

Bunker_Schomburgstr_Altona Altona / Altona-Altstadt. In direkter Nachbarschaft zum Walter-Möller Park soll der Hochbunker Schomburgstraße 6/8 neu genutzt werden. Zwei konkurrierende Anbieter haben in den letzten Monaten dafür unterschiedliche Nutzungskonzepte erarbeitet, der Politik vorgestellt. Jetzt sind die Konzepte Thema einer öffentlichen Anhörung.

Der Planungsausschuss der Bezirksversammlung Altona führt eine öffentliche Anhörung zum Thema „Künftige Nutzung des Bunkers Schomburgstraße“ durch. “In der öffentlichen Anhörung werden zwei konkurrierende Nutzungskonzepte bzw. Bauvorbescheidsanträge für den Bunker in der Schomburgstraße vorgestellt”, schreibt das Bezirksamt Altona. Ein Vorhaben sehe den Umbau zu einem Kulturbunker einschließlich einer Aufstockung für Wohnungsbau vor. Künstlerwohnungen in Kombination mit Übungsräumen für Bands könnten von einer Stiftung betrieben werden. Ein anderer Vorhabenträger, auch bekannt unter dem Namen “KEBAP” (Kultur Energie Bunker Altona Projekt) plane einen Umbau zu einem Kultur- und Energiebunker mit einem Biomasseheizkraftwerk. Eine Vielzahl von Nutzungshinweisen, Filmen und Darstellungen hält die Initiative auf einer Kampagnenwebsite bereit.

Der Hochbunker ist einer von hamburgweit 40 Zivilschutzbunkern, die aus der Zivilschutzbindung entlassen werden. Die Bundesanstalt für Immobilienaufgaben, kurz BIMA, hatte vor einigen Jahren angekündigt, das Bunkervermögen, darunter acht Bunker in Altona, auflösen zu wollen.  Noch ist unklar, ob die Stadt Hamburg den Bunker übernimmt oder ob Grund und Boden an den Betreiber als Eigentümer geht.

Die öffentliche Anhörung findet am Dienstag, dem 21.08.2012, um 18.00 Uhr
in der Aula der Louise Schroeder Schule, Thedestraße 100, 22767 Hamburg statt.

Kurz-URL: http://www.altona.info/?p=53535

geschrieben von am 21 Aug 2012. abgelegt unter Allgemeines, Altona-Altstadt, Kultur, Meldungen, News & Meldungen, Politik Wirtschaft Gesellschaft. Antworten verfolgen RSS 2.0. Zum Ende gehen und eine Reaktion schreiben.

Kommentar/ Leserbrief / Frage

Top-Partner (Anzeigen)