Infos per Mail: Hier erhalten Sie unseren redaktionellen Newsletter. -->

Fabrik soll saniert werden – Bürgerschaft will 400.000 Euro bereitstellen

Die ‘Fabrik’ in Ottensen – seit 40 Jahren keine ‘Einrichtung’ – wohl mehr eine ‘Institution’.

Altona / Ottensen. Der ‘Weiterbetrieb der Fabrik in Ottensen ist gefährdet’, weiß die SPD-Fraktion und will die Sanierung der Kultureinrichtung voranbringen. Insgesamt belaufen sich die Sanierungskosten laut einer qualifizierten Kosteneinschätzung auf knapp 413.000 Euro – ein entsprechender Antrag (PDF) ist Thema in der Bürgerschaft. Die Mittel sollen noch im 2012er-Haushalt bereitgestellt werden.

In der Zwischenzeit scheint in in dem seit über 40 Jahren bestehenden Kulturzentrum Einiges angefallen zu sein. Die Liste der Sanierungsmaßnahmen liest sich folgendermaßen: Sicherheits- und Hygienevorschriften müssten eingehalten werden können, dafür sollen umgehend Sanierungsmaßnahmen durchgeführt werden. Pflasterung auf dem Vorplatz, Umbau der Sanitäranlagen/Herstellung eines barrierefreien WCs, Begutachtung des Krans, Instandsetzung der Blitzschutzanlage, Überholung der Sprinkleranlage, Erstellung einer Bühnenumwehrung, Überholung des Bühnenbodens, Behebung der Dachleckage im Mittelschiff, Bestuhlung des Saals, Schallschutz im Treppenhaus, Sockeldurchfeuchtung im Treppenhaus, Sanierung der undichten Dachabdeckung mit seitlichem Anbau, Reparatur des Gussasphalts in der Halle, Fluchttüröffnung für die Notausgänge im Erdgeschoss und Obergeschoss, Ausbesserung der Kühlraum-Dämmung, Instandsetzung der Verglasung der Eingangshalle, Sanierung des Krans, Sanierung der Verwaltungsetage und Sanierung des Backstage-Bereiches.

Aufgrund zahlreicher Schäden am und im Gebäude war der Weiterbetrieb der Fabrik in Ottensen akut gefährdet. “Hier besteht dringend Handlungsbedarf. Aus den Mitteln des Sanierungsfonds Hamburg 2020 wollen wir jetzt deshalb schnell und unbürokratisch helfen”, erklärt Gabi Dobusch (MdHB, SPD). Seit ihrer Eröffnung 1971 hat sich die Fabrik zu einer Institution mit hoher Symbolkraft in der Hamburger Kulturlandschaft entwickelt. Neben hochkarätigen Live-Musik-Veranstaltungen aus den unterschiedlichsten Genres folgt die Fabrik nach wie vor ihrem Leitgedanken ‘Kultur für Alle’ mit Kinder- und Jugendarbeit, Lesungen, Diskussionen, Theater und vielem mehr. “Diese für Hamburg so wichtige Kultureinrichtung muss unbedingt erhalten und wieder in Stand gesetzt werden”, macht Dobusch deutlich. Deshalb setzen wir auch auf eine breite Unterstützung in der Bürgerschaft”, so Dobusch abschließend.

Hintergrund: Mit dem für den Doppelhaushalt 2011/12 auf Antrag der SPD-Fraktion beschlossenen “Sanierungsfonds Hamburg 2020″ in Höhe von 40 Mio. Euro sollen gezielte Instandhaltungsprojekte in der Stadt bezuschusst werden – der Fonds soll für den nächsten Doppelhaushalt auf insgesamt 50 Mio. Euro aufgestockt werden. Über die jeweiligen Maßnahmen beschließt die Bürgerschaft.

Kurz-URL: http://www.altona.info/?p=53758

geschrieben von am 28 Aug 2012. abgelegt unter Allgemeines, Bürgerschaft, Kultur, Meldungen, News & Meldungen, Ottensen, Politik, Politik Wirtschaft Gesellschaft, SPD. Antworten verfolgen RSS 2.0. Zum Ende gehen und eine Reaktion schreiben.

Kommentar/ Leserbrief / Frage

Top-Partner (Anzeigen)