Altona / Othmarschen / Flottbek / Nienstedten. Am Sonntag, dem 2. September ist es wieder soweit: das Sommerfest im Jenischpark bietet vor allem Familien ein abwechslungsreiches Programm für Jung und Alt. Neben dem Ernst Barlach Haus, Ralph’s Kiosk, dem Atelier am Jenischpark und den Freunden des Jenischparks lädt auch das Jenisch Haus mit Führungen, Theater, einer Lesung und speziellen Angeboten für Kinder zu einem Sonntagsvergnügen der besonderen Art ein. Neben den Veranstaltungen erwarten die Besucher die beiden Sonderausstellungen „Louis Gurlitt. Ein Künstlerleben“ und „Villen und Landhäuser. Bürgerliche Wohnkultur in den Hamburger Elbvororten 1900 bis 1935“:

Das Programm zum Sommerfest

Angebote für Kinder
ab 13 Uhr Leckereien im Kindercafé
ab 13 Uhr Die Prinzessin und die Sommerfrische: Kinderschminken mit Melli
ab 13 Uhr Der kleine Architekt. Bau und Inneneinrichtung eines Salonzimmers

Theater I Lesung I Musik
13 Uhr / 17 Uhr Theater Mignon präsentiert: „… ich hoffe, die Reise mit der Kutsche war nicht zu anstrengend für Sie?“ Senator Martin von Jenisch begrüßt in seinem Landhaus
14 Uhr Lesung mit Regula Venske: Fanny Lewald. Eine Salondame und Schriftstellerin
15.30 Uhr Von Bäumen und Gärten. Lieder zum Mitsingen und Zuhören mit KlangRäume e.V.

Führungen für Erwachsene
14 Uhr Führung zur Sonderausstellung „Louis Gurlitt. Ein Künstlerleben“ mit der Urenkelin des Künstlers, Elizabeth Baars
15 Uhr und 17 Uhr Führungen zur Sonderausstellung „Louis Gurlitt. Ein Künstlerleben“ mit Lena Kaiser
16 Uhr und 18 Uhr Führung zur Sonderausstellung „Villen und Landhäuser“ mit Hans Bunge

Angebote aus dem Museumscafé
ab 13 Uhr Kulinarische Spezialitäten aus der Louis C. Jacob – Küche

Sonderausstellungen
„Louis Gurlitt. Ein Künstlerleben“  – „Villen und Landhäuser. Bürgerliche Wohnkultur in den Hamburger Elbvororten 1900 bis 1935“

Diskussion
15.30 Uhr “bürgerliche Baukultur im Hamburger Westen – damals und heute” mit Hans Bunge

Natürlich ist der Ausflug in den Jenischpark immer eine Reise wert. Vielleicht auch mit dem Fahrrad? Auf Einladung der SPD führt Hans-Peter Strenge, Bezirksamtsleiter a.D., auf einer ‘Kommunalpolitischen Fahrradtour’ vom Botanischen Garten um die Ecke (Treffpunkt Eingang des Botanischen Gartens, S-Bahn Flottbek um 14 Uhr) durch die politischen Themen am Rande.  Ein solches Thema könnte auch das geplante Bargheer-Museum am nord-westlichen Eingang des Jenischparks sein. Strenge will viel auf der kostenlosen Tour berichten und diese dann auf dem Fest im Jenischpark enden lassen. Politisch spannend dürfte insdes auch die Diskussion mit Hans Bunge sein, der während des Architektursommers immer wieder selbst Fahrradtouren durch den “Wilden Westen” angeboten hat. Ab 15.30 Uhr will der Künstler und Buchautor Bunge in einer Teestunde mit geladenen Gästen über “bürgerliche Baukultur im Hamburger Westen – damals und heute” (auch Titel eines Buches) sprechen. Der Eintritt ist frei.

Update vom 02.09.2012: Ein paar Eindrücke aus dem Jenischpark in unserer Galerie:

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen