Altona / Osdorf / Groß Flottbek: Ein Schulkind wurde an der Heinrich-Plett-Straße / Ostermeyerstraße in der Nähe des Elbe EK angefahren. Der Autofahrer sei flüchtig, berichtet die Polizei und bittet um Hinweise aus der Bevölkerung.

Die Polizei fahndet nach einem Autofahrer, der am Dienstag Nachmittag eine 11-jährige Radfahrerin angefahren habe und anschließend vom Unfallort geflüchtet sei, berichtet die Polizei. Die 11-Jährige befuhr hinter ihren beiden Klassenkameradinnen den Fußgängerüberweg Heinrich-Plett-Straße in Richtung Oelsnerring. Ein Mercedesfahrer, so die Polizei, fuhr aus Richtung Osdorfer Landstraße kommend an den Zebrastreifen heran und stoppte zunächst. Bevor die 11-Jährige den Gehweg jedoch erreicht hatte, fuhr das Fahrzeug plötzlich an und stieß gegen die Radfahrerin, die daraufhin stürzte. Der Autofahrer fuhr um das liegende Mädchen herum, über das Hinterrad ihres Fahrrades und flüchtete in Richtung Elbchaussee.

Die 11-Jährige erlitt leichte Verletzungen (Prellungen) und musste in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden. Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen schwarzen Daimler Benz Kombi mit Münchener Kennzeichen gehandelt haben. Der Fahrer sei 50 bis 60 Jahre alt und habe graue Haare. Der Verkehrsunfalldienst West hat Ermittlungen übernommen. Zeugen, die Hinweise zu dem flüchtigen Autofahrer machen können, werden gebeten, sich unter 4286-52961 zu melden.

Unfallzeit: 02.04.2013, 16:05 Uhr
Ort: Osdorf / Groß Flottbek, Heinrich-Plett-Straße/Ostermeyerstraße


Größere Kartenansicht

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen