Lieber anschließen, sonst sind Fahrräder leichte Beute.
Lieber anschließen, sonst sind Fahrräder leichte Beute.

Altona / Sülldorf. Zivilfahnder des PK 26 haben am Montagabend zwei Nicht-EU-Bürger (26, 27) wegen des Verdachts des Fahrraddiebstahls vorläufig festgenommen. Die Fahnder beobachteten zunächst, wie die beiden Tatverdächtigen am Bahnhof Sülldorf aus einem Lkw-Transporter ausstiegen und Richtung Bahngelände davongingen. Dabei sahen sich sich unterwegs immer wieder nach allen Seiten um. Kurze Zeit später kehrten die Männer zu dem Fahrzeug zurück. Mit dabei: Ein Fahrrad, das sie in den Transporter einluden. Die Tatverdächtigen fuhren anschließend vom Bahnhof Sülldorf in Richtung stadteinwärts davon.

In der Straße Am Botterbarg stoppte die Polizei den Transporter und überprüfte die beiden Männer. Auf der Ladefläche des Fahrzeugs fanden die Polizisten drei mit Fahrradschlössern gesicherte Räder sowie diverses Werkzeug. Die Tatverdächtigen wurden vorläufig festgenommen und dem PK 26 zugeführt. Fahrräder wurden sichergestellt, die jedoch zunächst keinen Eigentümern zugeordnet werden konnten.

Auf Nachfrage gaben die Männer an, die Fahrräder gekauft zu haben. Weitere Angaben machten sie nicht. Auch konnten die Eigentumsverhältnisse bezüglich des Lkw-Transporters nicht geklärt werden, sodass die Beamten ihn vorläufig sicherstellten. Die weiteren Ermittlungen führt die Kripo.  26-Jährige wurde nach Identitätsfeststellung, der 27-jährige Mann nach erkennungsdienstlicher Behandlung entlassen, da keine Haftgründe vorlagen.

Tatzeit: 29.04.2013, 21:45 Uhr
Tatort: Hamburg-Sülldorf, Sülldorfer Landstraße/Sülldorfer Kirchenweg

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen