RoteFloraAltona / Sternschanze. Das diesjährige Schanzenfest stünde vor einer Absage, meldeten übereinstimmend mehrere Hamburger Medien. Kritik sei insbesondere aus dem Umfeld der Roten Flora laut geworden. Letztes Jahr gab es bei dem wie immer friedlich verlaufenden Straßenfest am späten Abend Krawalle. Damals vermeldete die Polizei allerdings auch: „Gegen 00:05 Uhr erlitt ein 27-Jähriger vor der sogenannten Alten Flora eine oberflächliche Stichverletzung. Nach eigenen Angaben habe dieser einen Streit schlichten wollen. Zu dem Täter konnte er keine Angaben machen – Wenig später wurde dort auch ein 29-Jähriger durch vier Stiche in den Oberkörper verletzt und musste notoperiert werden.“
Wie bekannt wurde, handelte es sich offenbar um Bürger aus der Roten Flora, die von randalierenden Menschen selbst angegriffen und niedergestochen wurden. Diese Eskalation machte deutlich, dass die Randalierer offenbar nur ein Forum suchen, um Ärger zu bereiten und – wie im vorliegenden Fall – sogar Mitmenschen zu verletzten. Ein solches Forum sollte das Schanzenfest nicht sein, erklärte ein Vertreter bei einem Hamburger Radiosender.

2 KOMMENTARE / LESERBRIEFE

Antwort hinterlassen