Altona / Groß Flottbek / Othmarschen. Offenbar sind die Geschäfte in der Waitzstraße so beliebt, dass es die Kunden gar nicht abwarten können. Bereits vor kurzer Zeit wurde beim Einparken ein Blumenladen in Mitleidenschaft gezogen. Jetzt war ein Bekleidungsgeschäft die “Attraktion” für ein Auto, das über den Bordstein des Parkplatzes in das Ladengeschäft fuhr.

Unklar ist nach Polizeiangaben, ob es sich um einen technischen Defekt an dem Fahrzeug handelt. Ein 78-jähriger Mann wollte in der Waitzstraße mit seinem Pkw vorwärts in einer Parklücke einparken. Hierbei geriet das Fahrzeug außer Kontrolle und fuhr über den Gehweg und dann durch die Schaufensterscheibe in das Bekleidungsgeschäft. Im Geschäft kam der Wagen erst zum Stehen, nachdem er gegen einen tragenden Pfeiler rollte, der sich mitten im Verkaufsraum befindet. Der Aufprall war so heftig, dass beide Airbags im Fahrzeug auslösten. Dadurch verletzte sich auch der Fahrer leicht, während weitere Menschen unverletzt blieben.

Ein technischer Defekt am Fahrzeug sei nicht ausgeschlossen, die Ermittlungen hierzu dauerten an. Auch die Statik des Gebäudes wurde durch einen Mitarbeiter des Bezirksamtes in Augenschein genommen. Es entstand ein Sachschaden von über 35.000 Euro, so die Polizei abschließend.

Tatzeit: 13.09.2013, 16:00 Uhr
Tatort: Waitzstraße, Hamburg-Groß Flottbek

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen