Sülldorf / Blankenese. Ein Autofahrer hat am Montagmittag um 13:00 Uhr eine Schülerin angefahren und flüchtete anschließend vom Unfallort Richtung Blankenese. Jetzt such die Polizei nach Zeugen, die einen silberfarbenen Mercedes (E-Klasse) mit rotem Kennzeichen, das der Polizei sogar vorliegt. Die Person, auf die das Fahrzeug zugelassen ist komme jedoch als Täter nicht in Frage, da sie schon länger im Ausland ist, so eine Polizeisprecherin gegenüber ALTONA.INFO. Jetzt suche man nach weiteren Hinweisen, insbesondere zu dem Fahrer.

Ein Autofahrer hat eine 14-jährige Radfahrerin angefahren und flüchtete anschließend vom Unfallort, ohne sich um die Verletzte zu kümmern, berichtet die Polizei. Der Verkehrsunfalldienst West habe Ermittlungen übernommen.  Die Schülerin überquerte mit ihrem Rad den Sülldorfer Kirchenweg, um in die Straße Wittland einzubiegen. Hierbei wurde sie von dem Autofahrer angefahren, der den Sülldorfer Kirchenweg in Richtung Blankenese befuhr. Die 14-Jährige stürzte und erlitt nach Polizeiangaben schwere Kopf- und Knieverletzungen

Der Fahrzeugführer setzte zurück, sah kurz auf die Verletzte, fuhr dann um sie herum und flüchtete Richtung Blankenese, schildert die Polizei. Die Schülerin musste in einem Krankenhaus stationär aufgenommen werden.

Der Unfallfahrer wird von Zeugen wie folgt beschrieben:

–    vermutlich Deutscher
–    35 bis 50 Jahre alt
–    kurze helle, ggf. graumelierte Haare

Bei dem flüchtigen Fahrzeug handelt es sich vermutlich um einen silberfarbenen Mercedes der E-Klasse (W210). Es war mit roten Kennzeichen versehen, von denen eines am Unfallort zurückblieb. Diesbezügliche Ermittlungen verliefen bislang jedoch negativ, so die Polizei, die nun Zeugen sucht, die zu dem unbekannten Fahrer oder zum Fahrzeug Angaben machen können. Die Unfallermittler sind unter der Rufnummer 4286-52961 erreichbar.

Unfallzeit: 02.12.2013, 13:00 Uhr
Unfallort: Hamburg-Sülldorf, Sülldorfer Kirchenweg/Wittland


Größere Kartenansicht

2 KOMMENTARE / LESERBRIEFE

    • Und wenn man sich bei der Polizei beschwert, heisst es, dass Messungen vorgenommen wurden und keine Geschwindigkeitsüberschreitungen festgestellt. Auch die Forderung nach einer erhabenen Kreuzung Wittland/ Sülldorfer Mühlenweg ist erfolglos geblieben (der Lokalpolititik geht es am Ar… vorbei). Nunja, ich wohne da nicht mehr. Betroffen macht mich nur das verletzte Mädchen.
      Unabhängig davon: Helmpflicht auch für Radfahrer. Damit würden schwere Kopfverletzunegn um 95% reduziert.

Antwort hinterlassen