Hamburg. Der Deutsche Wetterdienst gab am Mittwochfrüh eine Unwetterwarnung für Donnerstag 10:00 Uhr bis Freitag Mittag heraus. Dies sei ein erster Hinweis auf erwartete Unwetter. Gegen Nachmittag könne man die Prognose konkretisieren. Erwartet werden nach der jetzigen Vorhersage: “Im Binnenland Gefahr von Böen Bft 11 (115 km/h), an den Küsten vielfach Böen Bft 12 ( über 120 km/h), an der nordfriesischen Küste auch einzelne extreme Orkanböen mit über 140 km/h aus Südwest bis West, in der Nacht zu Freitag aus Nordwest.”

Die Information gelte für den Bereich: Schleswig-Holstein/Hamburg (für die Kreise: Hansestadt Hamburg, Hansestadt Lübeck, Insel Helgoland, Kreis Dithmarschen – Binnenland, Kreis Dithmarschen -Küste, Kreis Herzogtum Lauenburg, Kreis Nordfriesland – Binnenland, Kreis Nordfriesland – Küste, Kreis Ostholstein – Binnenland, Kreis Ostholstein – Küste, Kreis Pinneberg, Kreis Plön – Küste, Kreis Plön- Binnenland, Kreis Rendsburg-Eckernförde – Binnenland, Kreis Rendsburg-Eckernförde – Küste, Kreis Schleswig-Flensburg -Binnenland, Kreis Schleswig-Flensburg – Küste, Kreis Segeberg, Kreis Steinburg, Kreis Stormarn, Stadt Flensburg, Stadt Kiel, Stadt Neumünster) gültig von: Donnerstag, 05.12.2013 10:00 Uhr bis: Freitag, 06.12.2013 12:00 Uhr – ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst, am: Mittwoch, 04.12.2013 06:34 Uhr.

Nachtrag von 15:30 Uhr. Mitteilung ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

„An der See Windböen, nachts deutliche Windzunahme, morgen an der Küste teils extreme Orkanböen, im Binnenland orkanartige Böen, nachts im Binnenland stellenweise Glätte durch Überfrieren möglich

Entwicklung der Wetter- und Warnlage für die nächsten 24 Stunden bis Donnerstag, 05.12.2013, 15:30 Uhr:

Ein Tiefausläufer zieht heute von der Nordsee über uns hinweg. Nach kurzer Wetterberuhigung wird Norddeutschland morgen vom breiten Sturmfeld eines nach Südskandinavien ziehenden Orkans erfasst.

UNWETTER – WIND/ORKAN: An der See kommt es zu Windböen bis 60 km/h (Bft 7) aus Nordwest. Heute Abend nimmt der Wind weiter zu. Ab morgen Vormittag kommt es dann an den Küsten zu Orkanböen über 120 km/h (Bft 12), an der Nordsee auch zu extremen Orkanböen über 140 km/h aus Südwest bis West, später Nordwest. Im Binnenland ist mit orkanartigen Böen über 105 km/h (Bft 11) zu rechnen.

GLÄTTE: In der kommenden Nacht kann es im Binnenland stellenweise Glätte durch überfrierende Nässe geben.“

Nachtrag von 18:30 Uhr, Mitteilung ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

„Amtliche UNWETTERWARNUNG vor ORKANARTIGEN BÖEN für Hansestadt Hamburg
gültig von: Donnerstag, 05.12.2013 10:00 Uhr bis: Donnerstag, 05.12.2013 19:00 Uhr
ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst am: Mittwoch, 04.12.2013 18:32 Uhr

Es treten orkanartige Böen mit Geschwindigkeiten um 110 km/h (31m/s, 60kn, Bft 11) anfangs aus südwestlicher, später aus nordwestlicher Richtung auf. In exponierten Lagen muss mit Orkanböen um 120 km/h (33m/s, 64kn, Bft 12) gerechnet werden.

Die Warnung wird voraussichtlich verlängert.

ACHTUNG! Hinweis auf mögliche Gefahren: Es können zum Beispiel Bäume entwurzelt und Dächer beschädigt werden. Achten Sie besonders auf herabstürzende Äste, Dachziegel oder Gegenstände. Schließen Sie alle Fenster und Türen! Sichern Sie Gegenstände im Freien! Halten Sie insbesondere Abstand von Gebäuden, Bäumen, Gerüsten und Hochspannungsleitungen. Vermeiden Sie möglichst den Aufenthalt im Freien!“

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen