Hamburg. Berthold Bose wurde als Nachfolger von Wolfgang Abel an die Spitze von Verdi gewählt. Abel hatte sein Amt niedergelegt, eine Versammlung musste außerordentlich neu wählen. Bose (50) erhielt als neuer Vorsitzender der Dienstleistungsgewerkschaft 71 von 82 Stimmen.

Berthold Bose stammt aus Nordrhein-Westfalen und lebt seit 2001 in Hamburg. Bei der Gewerkschaft ist seit er seit 1995 hauptamtlich im Banken- und Versicherungsbereich tätig gewesen. Seit 2002 leitet Berthold Bose den Fachbereich Finanzdienstleistungen, so die Gewerkschaft.

KOMMENTAR / LESERBRIEF

Antwort hinterlassen